Alkohol und Antibiotika - kann ich Sie kombinieren?

Manchmal während der Behandlung mit Antibiotika kommt ein fest und viele lassen sich ein wenig Alkohol, unter Berufung auf das fehlen in der Anleitung zur Droge Verbot der Vermischung. Aber oft pharmazeutische Unternehmen nur halten es nicht für nötig, da die Präparate sind für die Behandlung, aber nicht zum mischen mit Alkohol.

Antibiotika und Alkohol

Manchmal rechtfertigen Sie das Tropfen von Alkohol wird nichts, nur einige Antibiotika strengstens verboten, mischen mit sogar die geringste Menge an Alkohol. Wenn Sie mischten Alkohol und Medikamente, Sie können erwarten, dass solche Folgen wie Erbrechen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, und manchmal sogar Tod möglich! Und es ist nicht nur die schreckliche Geschichte, und wissenschaftlich bewiesenen Tatsachen! Aber es gibt eine Einschränkung — es gibt nur eine kleine Gruppe von Antibiotika, die sehr negativ reagieren auf Alkohol.

Kontraindiziert für die Vermischung mit Alkohol!

Verboten, Alkohol zu trinken gleichzeitig mit Antibiotika solcher Gruppen:

  • Die Klasse der tetracycline. Enthält fast alle bekannten Antibiotika, empfohlen bei der Behandlung von vielen Krankheiten, hier zwei Meinungen kann nicht sein vollständiger Verzicht auf Alkohol!
  • Klasse der Aminoglykoside. Starke Medikamente, die absolut schlecht kombiniert mit allen Medikamenten. Schluck Alkohol könnte der Letzte im Leben.
  • Klasse linkozamidov. Alkohol+ diese Medikamente= irreversible zerstörerische Prozesse in der Leber und Erkrankungen des Nervensystems.
  • Klasse Cephalosporin. Mit Alkohol keine Kompatibilität aufgrund der Tatsache, dass disul ' firamopodobnaâ Reaktion entsteht.
  • Klasse der Makrolide. Antibiotika dieser Gruppe erhöhen die negativen Auswirkungen verschiedener alkoholischer Getränke auf die Zellen des Gehirns und der Leber.
  • TB-Medikamente aller Klassen.
  • Medikamente, Desinfektions-Lepra.
  • Einige Medikamente, die sich auf die verschiedenen Klassen.

Medikamente der Klasse Cephalosporin. Diese Medikamente werden hauptsächlich behandelt chronische und eitrige akute Magen-Darm-Trakt.

Warum nicht kombinieren Alkohol und Antibiotika?

Sie sollten wissen, dass ein antibiotisches Medikament, das Ihnen verordnet der Arzt ist nicht in dieser Liste, dies bedeutet nicht, dass Sie sich entspannen und trinken Sie nach Herzenslust! Denken Sie daran, jedes Medikament angenommen gleichzeitig auch mit einer kleinen Menge der Mittel, die Alkohol enthält, kann ernsthaft gefährlich sein! Also wenn es auch nur die geringste Tropfen Zweifel, ist es besser, eine Fachperson beizuziehen.

Es wird angenommen, dass Antibiotika + Alkohol = Zerfall der Leber. Wissenschaftlich ist es nicht bewiesen, aber wenn Sie logisch nachdenken, können wir verstehen, dass die Zirrhose der Leber erscheint nach jedem. Also Alkohol trinken ist schädlich und sogar tödlich!

Das Ergebnis der Interaktion von Antibiotika und Alkohol?

Es ist allgemein bekannt, dass Alkohol absolut fremden Flüssigkeit in unserem Körper. Bei Kontakt mit sogar einer kleinen Menge Alkohol im Körper beginnen irreversible änderungen.

Die Bildung eines aldehyds aus dem Alkohol. Auch Essigsäure synthetisiert, die einfach notwendig für die Durchführung der Stoffwechsel. Von der Reaktionsgeschwindigkeit der Umwandlung hängt die Freisetzung von Schadstoffen und damit die Geschwindigkeit der Verbreitung von Alkohol im Blut.

Wenn gibt es eine Mischung aus Antibiotikum und Alkohol, erste hemmt die Bildung von Essigsäure. Das heißt, die Konzentration von Alkohol wird mehr und Grad der Vergiftung ernster.

Auch es lohnt sich zu wissen, dass Alkohol ist kontraindiziert zur Annahme mit allen Tabletten und Injektionen. Dies ist auf die Schwächung der letzten Aktionen. Wenn der Mensch oft und trinkt dabei verläuft die medikamentöse Therapie, es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Bakterien und Viren wird das Immunsystem auf die Daten der Medikamente und der Heilungsprozess wird länger und schwieriger.

Was ist gefährlich die Mischung von Antibiotika und Alkohol?

Stell dir vor, ein einziger Schluck Alkohol zusammen mit harmlosen Aspirin (ist ein Antibiotikum nicht, aber trotzdem) führt zu Tachykardie, Dyspnoe Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen und Rauschen in den Ohren. Neben dieser Gruppe von Analgetika bei der Einwirkung von Alkohol verflüssigt das Blut. Die Folgen sind schrecklich: Blutungen, Schlaganfall und Tod.

Doktor die ganze Zeit daran erinnert, dass nicht einmal ein Medikament, das ganz ungefährlich. Das heißt, haben eine positive Wirkung auf ein Organ, oft negative Auswirkungen auf die andere. Und in dem Fall, wenn Antibiotika gemischt mit Alkohol, leiden vollständig alle lebenswichtigen Systeme des menschlichen Körpers. Und dadurch geschwächt und der Mensch wird zu einem leichten Ziel für alle Krankheiten.

Unter anderem in der Zeit der medikamentösen Therapie, der Alkohol schafft eine unnötige Belastung auf den menschlichen Organismus. Es ist alles nur verschlimmert Krankheitsverlauf und viel verlangsamt den Heilungsprozess.

Sollte nicht so Experimentieren. Selbst erfahrene Wissenschaftler im Bereich der Chemie nicht in der Lage, die Vorhersage der Gesamt-Interaktion von Antibiotika und Alkohol.

Mein Nachbar Trank ein Antibiotikum Wodka!

Nach der Lektüre dieses Artikels, kann die meisten sagen, aber mein Nachbar zum Beispiel, Trank Antibiotika Wodka und nichts! Nichts ist bis zu einem bestimmten Zeitpunkt. Sie können nicht sehen, was in seinem Körper und zu verfolgen, welche Prozesse dort? Um ärzte zu sehen, um behandelt zu werden, und ausgeben einer fantastischen Menge an Medikamente einfach besser überlegen, ob Sie der einzige Schluck Alkohol während der Einnahme von Antibiotika die Probleme, die zwangsläufig entstehen werden?

Das heißt, tun dies Fazit: der Prozess der Behandlung und so sehr Energieverbrauch für einen geschwächten Organismus, also in der Vermeidung von schwerwiegenden Folgen sollte, den Alkohol völlig aufzugeben, in jeder Form! Glauben Sie mir, die Freude am kurzzeitigen Rausches nicht Wert das Risiko und Ihre Gesundheit! Beachten Sie, Ihre Gesundheit ist unbezahlbar!

17.09.2018