Kann ich Alkohol trinken mit Antibiotika?

Antibiotikatherapie ein ziemlich komplexer Prozess, der möglicherweise negative Auswirkungen auf alle Körpersysteme. Daher ist die Behandlung von antimikrobiellen Mitteln erfordert die strikte Einhaltung der Empfehlungen. Antibiotika und Alkohol – eine eher fragwürdige Kombination. Was ist, wenn die Behandlung mit antibakteriellen Arzneimitteln fiel mit einem wichtigen Ereignis, auf dem nicht ausgeschlossen Rezeption Alkohol?

Überblick über Antibiotika

Antibiotika und Alkohol

Antimikrobielle Mittel werden in der Behandlung von verschiedenen pathologischen Prozessen eines infektiösen Natur. Es gibt viele Medikamente, die jeweils für die Therapie einer bestimmten Krankheit. Pharmakologie entwickelt sich rasant, es ergeben sich daraus neue medikamentöse Zusammensetzungen.

Viele von Medikamenten kann die Einnahme sogar im Kindesalter. In Abhängigkeit von den Eigenschaften des Medikaments und der Krankheit, die Dauer der Einnahme von Medikamenten reicht von einigen Tagen bis zu zwei Monaten.

Ernennen die antibakteriellen Mittel muss ein Qualifizierter Arzt.

In der Zeit der Verwendung dieser Zusammensetzungen ist höchst unerwünscht Pausen. Sie müssen sich streng an die therapeutische Strategie vorgeschlagen Spezialist. Von berauschenden Getränken in jedem Fall ist es wünschenswert, aufzugeben, da Sie während der Krankheit schwächt den Körper. Darum, wenn können Sie trinken Alkohol nach der Verwendung von Antibiotika, der Patient berichtet der Arzt.

Kompatibilität mit Alkohol

Es gibt mehrere Gründe, warum unerwünscht, um den Alkohol mit antimikrobiellen Mitteln. Tandem Alkohol und Antibiotika verursachen eine Besondere Wirkung.

Diese Substanz dient zur Behandlung von Alkoholabhängigkeit mit dem Ziel zu bilden Ekel zu Ethanol. Bei der Kombination von Disulfiram mit Alkohol Nebenwirkungen verursacht Symptome, die helfen entmutigen den Wunsch des Patienten zu trinken.

Alkohol nach Antibiotika verursachen solche negativen Reaktionen:

  • Herzrhythmusstörungen;
  • starke Kopfschmerzen;
  • übelkeit und Erbrechen;
  • Hitzegefühl in der Brust, Hals und Gesicht;
  • Probleme mit der Atmung;
  • das auftreten von Krampfanfällen.

Im Falle einer überdosierung der Substanzen kann sogar tödlich sein. Lebensbedrohlich ist die Kombination von Alkohol und antimikrobielle Mittel aus der Gruppe nitroimidazolov sowie Cephalosporine.

Während der Einsatz von Antibiotika Alkohol ist in der Lage, eine toxische Wirkung auf die Leber. Einige Mittel, in Kombination mit Ethylalkohol, gefährliche verbindungen bilden. Das Ergebnis dieser Kombination kann eine Arzneimittel-induzierte Hepatitis.

Bei der Kombination von zwei unvereinbaren Substanzen entstehen auch Probleme mit dem Metabolismus. Für die Aufnahme von einigen Medikamenten notwendig sind Enzyme, produziert auch die Leber mit dem Ziel der Spaltung von Ethanol. Im Falle eines gemeinsamen Einnahme von Alkohol und Mittel, Sie kann nicht genug für die Verarbeitung von Antibiotika. Als Ergebnis dieser, Wirkstoffe Medikamente reichern sich in den Zellen im übermaß.

Ein weiterer Grund, warum es unmöglich ist, Alkohol zu trinken zusammen mit einem Antibiotikum, ist in einem schlechten Auswirkungen der Kombination auf das Nervensystem. Einige Antibiotika haben die Eigenschaft, Bewusstsein zu unterdrücken, so dass Tandem in hohem Grade hemmt die Motilität.

Kompatibilität mit niedrigem Alkoholgehalt Getränke

Jede Binge enthält Ethanol, deshalb sprechen Sie über die sichersten Arten von Alkohol ist absurd. Sogar eine kleine Menge Ethanol fähig provozieren für unerwünschte Reaktion des Körpers.

Absolut alle Binge inaktivieren kann antimikrobielle Mittel. Auch alkoholfreies Bier kann nicht als ungefährlich. Bei dieser Variante des bernsteinfarbenen Getränks enthält 0,4 bis 0,7 Grad.

Überlastung der Leber, Alkohol blockiert den Prozess der Ausscheidung von schädlichen Stoffen aus dem Körper, was zu einer Ansammlung von Toxinen. Zersetzungsprodukte der Bakterien bilden können, auch schädliche verbindungen mit Ethanol.

Kompatibel mit starkem Alkohol

Alkohol schädigt

Starker Alkohol gilt als noch gefährlicher in der Zeit der antibiotischen Therapie. Die Konzentration von Ethanol in ihm deutlich höher als in alkoholfreien Getränken. Sogar eine kleine Menge des Wodkas, des Kognaks oder anderen ähnlichen Alkohol kann zu unangenehmen Folgen führen.

Nur Alkohol kann zu Vergiftung des gesamten Organismus und eine ganze Reihe von unangenehmen Symptomen. Aufgrund der Vergiftung treten Störungen des Verdauungssystems, Schwäche, Probleme mit dem Blutdruck und Herzrhythmus. Bei der Kombination von Alkohol mit Antibiotika, Intoxikation die Wirkung kann verstärkt werden.

Wir sollten auch nicht vergessen, dass nicht immer saufen Qualität ist. In den Geschäften findet man oft die Fälschung. Billig und Marke ungetestet verursachen noch mehr Schaden zu einem Patienten in der Zeit der antibakteriellen Behandlung.

Die Folgen der Vereinigung

Mit Informationen über die Kompatibilität von Antibiotika und Alkohol, sowie die Kenntnis über die Nebenwirkungen und Folgen der gemeinsamen Aufnahme, kann man bestimmte Schlüsse zu ziehen. Die ärzte sind gegen die Kombination von Alkohol mit irgendwelchen Medikamenten. Sie bieten während der Krankheit vergessen, über Alkohol.

Antimikrobielle Medikamente sind synthetische und Natürliche Herkunft. Die Verwendung einer der Optionen sich nachteilig auf die Gesundheit des Menschen. Die Folge der Vereinigung von Antibiotika mit Alkohol werden verschiedene Nebenwirkungen.

Die Kombination von Medikamenten mit Ethanol führt zu:

  • zur Dysbiose;
  • allergische Reaktionen;
  • die Entstehung von schädlichen Mikroorganismen Nachhaltigkeit zum Medium;
  • einer Verschärfung der bestehenden chronischen Pathologien;
  • Entwicklung der Erkrankungen der inneren Organe;
  • renale und hepatische Störungen;
  • Verringerung der Qualität der antibakteriellen Behandlung.

Sichere Intervall für Aligner

Die Kombination von Alkohol mit allen antibakteriellen Zusammensetzung gefährlich für den Körper. Zu verstehen, Wann es nach der Einnahme der Medikamente erlaubt ist, Alkohol zu trinken, können Sie ausschließen, dass Sie alle möglichen Nebenwirkungen und Symptome.

Sicheres Intervall hängt von der Zeit der Aufzucht der medikamentösen Mittel:

  • Cephalosporine. Diese Gruppe ist durch Ihre Struktur sehr ähnlich und Disulfiram, wenn der Patient trinkt, ruft eine entsprechende Reaktion. Trinken nach dem Konsum solcher Drogen kann nach 24 Stunden. Bei Erkrankungen der Organe des Harnabflusses, dieses Intervall erhöht werden kann.
  • Fluorochinolone. Die antibakteriellen Mittel dieser Art hemmen die Funktion des Nervensystems und in Kombination mit einer großen portion Alkohol kann dazu führen, Koma. Um hier vor bösen Folgen, trinken darf frühestens nach 36 Stunden.
  • Tetracycline. Medikamente ziemlich lange ausgeschieden, indem die schädlichen Auswirkungen auf die Leber. Deshalb verwenden heiße Getränke können nach 3 Tagen.
  • Chloramphenicol. Bei der gleichzeitigen Einnahme des Medikaments mit Alkohol kann Krampfanfälle und Erbrechen. Sicherer Abstand zwischen Medikament und Alkohol — Tag.
  • Aminoglykoside. Bei Kombination mit Alkohol, Hörprobleme verursachen und haben eine toxische Wirkung auf das urinausscheidende System. Um Nebenwirkungen zu vermeiden, wird empfohlen, alkoholhaltige Getränke nicht weniger als zwei Wochen nach Ende der Behandlung.
  • Makrolide. Bei der Kombination mit Ethanol besteht die Gefahr der Entwicklung einer Leberzirrhose (vor allem bei der Behandlung von Erythromycin). Im Gegensatz zu den meisten anderen Antibiotika, werden langsam. Nach der Therapie trinken dürfen erst nach einer Woche.

Im Falle der Konsum von alkoholischen Getränken vor Beginn der Behandlung, müssen mindestens drei Tage warten. Diese Zeit reicht aus, um Körper Zeit befreien Sie sich von den Produkten der Zersetzung des äthylalkohols. In jedem Fall, wenn der Patient Zweifel, können Sie immer Fragen Sie den behandelnden Arzt, ist es erlaubt, Alkohol zu trinken, wenn Antibiotika nimmst.

Antibiotika, mit denen der Alkohol kontraindiziert.

Kompatibilität von Alkohol und Antibiotika

Es gibt Antibiotika, die Kombination mit Alkohol bewirkt nur geringe und vorübergehende Nebenwirkungen. Aber es gibt auch Antibiotika, die streng verboten, mit Alkohol kombinieren.

Zu den gefährlichen antimikrobielle Zusammensetzungen sind solche Arten von Medikamenten:

  • Tetracycline. Sie sind ziemlich Häufig in der Therapie verwendet und zeichnen sich durch ein breites Wirkungsspektrum.
  • Aminoglykoside. Als eine der stärksten Gruppen unter den Antibiotika schlecht und kombiniert mit anderen Drogen.
  • Cephalosporine. In Kombination mit starken Getränken, Medikamente dieser Kategorie verursachen schwere Vergiftungen.
  • Makrolide. Beim Verzehr von Alkohol während der Behandlung von den prparaten, entstehen toxische Läsionen des Gehirns und der Leber.
  • Antibiotika, die verwendet werden in der Therapie der Tuberkulose und Lepra.
23.07.2019